Anerkennung eines im Ausland erworbenen Studienabschlusses

Sofern Sie einen Hochschulabschluss im Ausland erworben haben, können Sie prüfen lassen, ob dieser einem deutschen Hochschulabschluss entspricht. Eine Bewertung erfolgt durch die ZAB (Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) in Bonn: Link
Abschluss dieser Prüfung auf Gleichwertigkeit ist eine schriftliche Beurteilung, die Sie Ihren Bewerbungen beifügen können.

Möchten Sie darüber hinaus Kammermitglied werden, so ist diese Beurteilung der ZAB dem Eintragungsantrag beizufügen. Weitere Informationen zum Eintragungsverfahren und den Antrag finden Sie hier.
Arabische Orientierungshilfe hier.

Weitere Informationen zur Anerkennung Ihres ausländischen Berufsabschlusses als Architekt/in finden Sie hier.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ansprechpartnerin:
Steffanie Schügl
Tel.: 0421 1626894
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 

 Kooperationen

IQHB rgb M

Als Partner im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ bietet die Architektenkammer Bremen Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen umfassende Beratung zum Thema Berufsanerkennung. Im Rahmen des Teilprojektes „Verfahrensbegleitung für technische Berufe“ unterstützt die Architektenkammer alle in Bremen wohnhaften Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen im Bereich der Architektur dabei, deren Anerkennung zu erreichen.

Die Architektenkammer Bremen bietet Ihnen im Rahmen des IQ-Netzwerks und auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen: 

- die Beratung und Begleitung bei der Antragstellung,
- die Identifizierung des deutschen Referenzberufs,
- die Defizitprüfung,
- die Organisation von Ausgleichsmaßnahmen.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). Der dritte Handlungsschwerpunkt wird aus Bundesmitteln finanziert.

AiD

 Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

logo bmasESF Logo KonvertiertEU Logo 2014 CMYK 300ppiZusammen Zukunft Gestalten untereinander CMYK

In Kooperation mit:

logo bmbfBundesagentur für Arbeit