Die Architektenkammer ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und besteht seit 1972. Sie ist eine Einrichtung, die die berufsständischen Interessen der Architektinnen und Architekten wahrt und durchsetzt.

Zudem ist die Architektenkammer als Verbraucherschutzorganisation der Öffentlichkeit verpflichtet: Sie trägt dafür Sorge, dass die bei ihr eingetragenen Mitglieder Ihren Pflichten nachkommen, beispielsweise sich regelmäßig beruflich weiterbilden oder, dass freischaffende Architekten über eine Haftpflichtversicherung mit ausreichenden Deckungssummen verfügen.

Ferner hat die Kammer den gesetzlichen Auftrag, das Bauwesen, den Städtebau, die Landespflege und die Baukultur im Land Bremen zu fördern sowie Politik und Öffentlichkeit bei Planungsvorhaben und baulichen Fragen zu beraten.

Die Förderung der Baukultur nimmt die Architektenkammer beispielsweise wahr durch

  • Aktionswochenenden, wie den „Tag der Architektur“, der jedes Jahr am letzten Wochenende im Juni bundesweit durchgeführt wird,
  • den „Stadtdialog Bremen“, bei dem regelmäßig in öffentlichen Veranstaltungen aktuelle Entwicklungen des Bremer Architekturgeschehens diskutiert werden
  • Beteiligung an Ausstellungen, die das bauliche Geschehen in Bremen und im Allgemeinen zum Gegenstand haben
    Vortragsveranstaltungen von Architektinnen und Architekten, die regelmäßig in Bremen stattfinden

Die Beratung in Politik und Öffentlichkeit erfolgt unter anderem durch

  • Stellungnahmen zu Bebauungs- und Flächennutzungsplänen
  • regelmäßige Hintergrundsgespräche mit den Parteien zu Tendenzen der Baupolitik im Land Bremen
  • den Dialog mit Beiräten, Ortsämtern und der Öffentlichkeit

Bei Fragen zum Bauen mit Architekten stehen wir hilfreich zur Seite und nehmen uns Ihrer Anliegen gern an. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail: info(at)akhb.de. Sie erreichen uns unter Tel.: 0421 – 17 00 07.