Datum: Mi., 13.02.2019
Uhrzeit: 16-19 Uhr
Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, 28199 Bremen

In einem modernen Gebäudeenergiegesetz (GEG) soll das Ordnungsrecht entbürokratisiert und vereinfacht werden, indem die Vorschriften der EnEV, des EnergieeinsparG und des EEWärmeG zusammengeführt werden. Damit sollen die Niedrigstenergiegebäude-Anforderungen, die die EU zum 1. Januar 2019 für öffentliche Gebäude und zum 1. Januar 2021 für alle Gebäude fordert, umgesetzt werden. Auf dem Forum informieren das BMWI, das Bremer Bau- und Umweltressort, das IWU Darmstadt sowie Planer zum aktuellen Sachstand und Themen rund um das GEG. Aus Sicht des Bremer Bau- und Umweltressorts wird erörtert, welche Veränderungen das GEG für den Vollzug im Land Bremen bringen wird.

Programm
16.00 Uhr Begrüßung: Henrik Wahlers, energiekonsens
16.10 Uhr Das neue Gesetz zur Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden (GEG; Regierungsdirektor Andre Hempel, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
16.50 Uhr Das Niedrigenergiehaus im Europäischen Kontext; Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt. Ing. Britta Stein, IWU Darmstadt
17.00 Uhr Pause
17.40 Uhr Änderungen im Regelwerk im Hinblick auf Gebäudetechnik; Dipl.-Ing. Heiko Schiller, schiller engineering Hamburg
18.10 Uhr Vollzug des GEGs im Land Bremen; Dr. Jan Viebrock-Heinken / Hauke Sander; Der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Bremen
18.40 Uhr Abschließende Fragerunde
19.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Moderation: Susanne Korhammer, TARA Ingenieurbüro NordWest

Die Veranstaltung wird mit 2 Fortbildungspunkten gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer Bremen anerkannt.

Weitere Infos gibt es hier: https://www.energiekonsens.de/geg-enev-forum.html

Teilnahmebetrag 60 Euro (Studierende 30 Euro),
Anmeldung erforderlich unter veranstaltungen@energiekonsens.de

Kontakt energiekonsens:
Alina Fischbeck
Tel.: 0421-37 66 71-6
fischbeck@energiekonsens.de

www.energiekonsens.de

Zurück zur Veranstaltungsübersicht