IQ-Projekt
IQ Projekt Qualifizierungsbegleitung
Das IQ-Projekt „Qualifizierungsbegleitung Ingenieurwesen und Architektur“ unterstützt Fachkräfte mit ausländischem Berufabschluss beim Berufseinstieg.

Für ausländische Fachkräfte

  • Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Qualifizierungsplan.
  • Wir unterstützen Sie bei der Suche nach weiteren beruflichen Möglichkeiten, wenn Sie mit Ihrem ausländischen Berufsabschluss keinen Weg in den deutschen Arbeitsmarkt finden.
  • Wir unterstützen Sie dabei, sich bereits während des Anerkennungsverfahrens auf den Eintritt in die Arbeitswelt vorzubereiten.

 

Für Unternehmen

  • Wir unterstützen Sie bei der Suche nach ausländischen Fachkräften.
  • Wir informieren Sie über weitere Unterstützungsangebote bei der Einstellung von Fachkräften.

Info: Zur Zeit bieten wir Auskunft und Beratung telefonisch, per E-Mail oder per Videokonferenz an. Persönliche Gespräche sind eingeschränkt möglich; bitte tragen Sie einen  Mundschutz. Vereinbaren Sie gerne einen Termin.

Im Projekt werden Sie unterstützt, sich wichtige Fragen zu stellen und zu beantworten.

Sie erhalten zudem Informationen und Hinweise auf Lern-, Arbeits- und  Qualifizierungsmöglichkeiten.

Sie bestimmen, wie oft und für welche Fragen Sie die Qualifizierungsbegleitung nutzen.

Durch Ihre Eigenarbeit und Ihre eigene Leistung bestimmen Sie selbst, wie erfolgreich der Prozess sein wird.

Auch das Tempo und die Anzahl der Termine ist von Ihrer aktuellen Situation und Ihrem Unterstützungsbedarf abhängig.

Das folgende Schaubild zeigt Ihnen den möglichen Ablauf und welche Fragen Sie sich zum Beispiel stellen könnten:

Ansprechpartner

Ansprechpartner/in

Steffanie Schügl, Dipl.-Ing agr., Dipl.-Päd.
Referentin für die Berufsanerkennung, Projektleitung IQ-Teilprojekt „Qualifizierungsbegleitung Ingenieurwesen und Architektur“
Telefon
0421 162689-4
E-Mail
anerkennung@akhb.de

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF). Partner*innen in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird gefördert durch: | In Kooperation mit: