HOAI: Mindest- und Höchstsätze nach EuGH-Urteil nicht mit EU-Recht vereinbar

Am 04. Juli 2019 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) sein Urteil im Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission gegen die Bundesrepublik Deutschland zur Verbindlichkeit der Mindest- und Höchstsätze der Honorar- und Gebührenordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) gesprochen. Darin kommt der EuGH zu dem Schluss, dass diese nicht mit EU-Recht vereinbar seien. Die Bundesregierung ist jetzt verpflichtet, das Urteil umzusetzen. Erste Antworten auf grundlegende aktuelle Fragen finden Sie hier: FAQ
Weitere Informationen finden Sie unter www.bak.de


Fortbildungspflicht: Nachweise für das Jahr 2019 jetzt einreichen
Teinahmebescheinigungen zu Seminaren externer Fortbildungsträger können jederzeit per Mail eingereicht werden. Wenn Sie ein Seminar privater Anbieter belegen möchten, stellen Sie bitte vorab sicher, dass bei dem Veranstalter eine Anerkennung der Veranstaltung durch die Architektenkammer Bremen vorliegt. Eine aktuelle Liste der bereits anerkannten Veranstaltungen finden Sie hier. Rückfragen beantwortet Kristin Kerstein, 0421 1626895, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das aktuelle Fortbildungsprogramm der Architektenkammern und der Ingenieurkammern in Bremen und Niedersachsen im zweiten Halbjahr 2019 finden Sie auf www.fortbilder.de.